FAQ

Fragen und Antworten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Förderprojekt „Chöre kontern Corona“ haben wir hier für Sie zusammengestellt. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Fragen!

Antragsberechtigt sind Chöre, Scholen, musikalische Früherziehungsgruppen und andere chorische Ensembles (deren Tätigkeit auf Dauer angelegt ist) in Träger­schaft von Kirchen­gemeinden oder Einrich­tungen der Diözese Rotten­burg-Stuttgart.

Pro Chor bzw. Ensemble darf nur ein Antrag gestellt werden. Sollte Ihre Gemeinde mehrere Ensembles besitzen, so kann pro Ensemble ein Antrag gestellt werden.

Die Veranstaltung bzw. das Projekt muss stattfinden im Zeitraum zwischen 1. April 2021 bis 18. April 2022.

Oft singen Chorsänger/innen in mehreren Ensembles der Gemeinde. Bitte beachten Sie dies und beantragen Sie pro aktivem Mitglied den Förderbetrag nur 1x pro Chorsänger/in.

Das Förderprojekt richtet sich explizit an Chöre (chorische Ensembles). Bands können daher leider nicht in die Förderung aufgenommen werden.

Kontakt
für weitere Fragen

Wenn noch nicht alle Fragen beantwortet sind, können Sie sich gerne beim geschäftsführender Referenten des Förderprogramms, Herrn Andreas Großberger, melden.

„Chöre kontern Corona“

Hauptabteilung VIIIa Liturgie, Kunst, Kirchenmusik und Berufungspastoral
Postfach 9
72101 Rottenburg

Geschäftsführender Referent des Programms:

Andreas Großberger
choere-kontern-corona@drs.de
07472 169-823