Technische Ausstattung für den Kirchenchor St. Martinus Ailringen

Der Kirchenchor St. Martinus Ailringen bleibt trotz Corona aktiv!
Bereits seit Mai 2020 fanden und finden Online-Proben per Zoom statt. Alle die mitmachen wollten, bekamen ehrenamtliche (techn.) Unterstützung. Als dann im Sommer 2020 wieder Präsenzproben stattfinden durften, gesellten sich zu den vorher online Probenden einige weitere Chormitglieder hinzu und es wurde miteinander nach den geltenden Hygienevorgaben (Abstand, …) geprobt. Die Wiese vor der örtlichen Sporthalle bot genügend Platz.
An Sonn-und Feiertagen wurden mehrmals Gottesdienste mit einer Schola gestaltet. Zu Weihnachten wurde jedem Chormitglied ein persönlicher Chorgruß an die Haustür gebracht.
Da der Landkreis Hohenlohe vor Ostern über einer Inzidenz von 200 lag, konnten keine Ostergottesdienste stattfinden. Die Online-Gruppe hatte sich aber auf Ostern vorbereitet, weshalb die Idee eines digitalen Ostergrußes an alle Chormitglieder (und auch ander Personen) entwickelt wurde. Jeder Teilnehmende sang für sich alleine zuhause das Lied „Confitemini Domino“, nahm es auf, sendete seinen Gesang per Chat an ein Chormitglied, welches in liebevoller Kleinarbeit die Einzelstimmen zu „Chor-Gesang“ zusammenfügte. Mit privaten Fotos von Kirche und Ort wurde daraus ein Film, welcher, selbstverständlich mit dem Einverständnis der Teilnehmer, in der Osternacht als Link an alle Chormitglieder versandt wurde.

Das Fördergeld wurde eingesetzt für technisches Equipment (Notenständer, Mikrophone und -ständer) und leistet gute Dienste, zumal die Schola meist bei Gottesdiensten im Freien auftritt.